the satellite blog

a different point of view

the satellite blog header image 2

Journalismus auf Abwegen

February 11th, 2010 by L'auteur · Keine Kommentare

arte widmet sich einem alten Thema mit neuer Ausdrucksstärke…

Was bedeutet das Internet für den traditionellen Journalismus? Diese Frage ist spätestens seit dem ersten Blogosphären-Boom eine ständig im Raum stehende. Dass der Diskussion aber Substanzielles noch hinzugeführt werden kann, zeigte der arte-Themenabend am 9. Februar 2010. Mit zwei Dokumentationen und einer Debatte sollte untersucht werden, auf welchen Abwegen sich der Journalismus von heute/gestern bewegt.

Die erste Dokumentation “Verloren im Nachrichtendschungel” fokussiert ein für mich persönlich sehr dringliches Thema, nämlich die beängstigende Dominanz von Verschwörungstheorien in den neuen Medien und den Köpfen ihrer Leser. Dabei verliert der Film meines Erachtens an Ausdrucksstärke durch den sehr subjektiven Schnitt, der bei der Brisanz des Gesagten gar nicht notwendig wäre.
“Frankreichs Meinungsmacher packen aus” hingegen ist ein spannendes, kontroverses Stück Film, das acht Positionen professioneller Journalisten vereinigt und nebeneinanderstellt, die es weiterzudenken lohnt. Abgerundet wird das Thema dann von der Debatte mit dem englischen Journalisten Jonathan Fenby und seinem deutschen Kollegen Michael Jürgs. Zum ersten Mal habe ich den Eindruck, dass es sich hier nicht um ein Hype-Thema, sondern um eine ernsthafte Auseinandersetzung mit einem gesellschaftlichen Phänomen handelt. Unterstrichen wird dabei die unbedingte Notwendigkeit, diesen Sachverhalt weiter zu untersuchen und konstruktiv zu gestalten.

Auf der Webseite zum Themenabend finden sich auch die Links zu den bei arte+7 eingestellten Streams. Ich ende hier, denn “Zu viel Information tötet die Information.” (Zitat von Axel Ganz aus dem Film “Frankreichs Meinungsmacher packen aus”).

Tags: Blogosphäre · Digitalkultur · Internet · Raum · Web 2.0 · WebTV